Welche Parteien sind an der Secure Chain beteiligt? 

Die Secure Chain hat zum Ziel, die Widerstandsfähigkeit der (digitalen) Hafenprozesse zu vergrößern. Für die Secure Chain haben sich viele Parteien die Hände gereicht. Zusammen repräsentieren die Initiatoren alle Glieder der Logistikkette: vom Terminal über den Verlader und Spediteur bis zum Logistikdienstleister und Transportunternehmen (LKW, Eisenbahn, Binnenschiff). Auch die Hafenbehörde Rotterdam, die Gemeinde Rotterdam, die niederländische Zollbehörde, die Seehafenpolizei und einige halböffentliche Organisationen unterstützen die Secure Chain. Portbase wurde von den Kooperationspartnern gebeten, bestimmte Komponenten der Secure Chain technisch zu ermöglichen.

Nach oben scrollen